Judika
2. April 2017

Judika

Prädikant Dr. Klaus Schmidt predigt über die Versuchung Abrahams, der seinen Sohn Issak auf Gottes Geheiß beinahne geopfert hätte. Dabei betont er die Wichtigkeit der Überlieferung, dass Abraham die stätte später "Der HERR sieht" genannt hat. Dadurch wird deutlich, dass Gott alle Menschen sieht und seine Hand ber sie hält. Gewalt gegen andere Menschen, Opferungen und sogenannte Heilige Kriege seien nicht der Wille Gottes, denn dieser braucht keine Menschen, um seine Gegner zu bekämpfen.

Schreibe einen Kommentar